Liebe - Verbundenheit

Liebe -  Verbundenheit

Ende März 2020 endet etwas. Eine Epoche der Menschheit. Von der Getrenntheit entwickelen wir uns direkt in die Verbundenheit. Es fühlt sich an, als hätten wir keinen Boden mehr unter unseren Füßen. Aber ganz ehrlich, welches Neugeborene hat das schon? Wir werden nun wieder langsam lernen auf die Füße zu kommen. Ganz, ganz langsam. Viel zu schnell laufen wir noch. Unsere Zellen hängen größtenteils noch im alten Modus fest und pulsieren wie wild und blubbern und brodeln. Sie sind verwirrt. Alles ist noch etwas verworren. Scheint es zumindest. Mit den Augen eines Kindes siehst Du klar. WErdet wie die Kinder - die weisen Worte. Und komm mal einfach an. Gib Dir ganz viel Zeit und Liebe. Wisse, dass Du verbunden bist mit allem. Und Du wirst Schritt für Schritt Fuß fassen auf völlig neuem Boden. Nimm das Geschenk an. Und sei bewusst. Fülle nun diesen ganz neuen, leeren Raum bewusst. Du brauchst nichts anzuhäufen oder vorzusorgen. Brauche das zuerst aus alten Zeiten einmal auf. Du wirst sehen, da sind noch wahrlich gute Schätze verborgen in den alten Dingen. Du wirst erkennen, auch das ist alles anders und verändert, verwandelt sich. Das ist Vergangenheit. Liebe ist. Einfach. Sie hält ewig. Liebe ist genauso wie sie für Dich, Dich und dich richtig ist. Gleich und doch genau zu jeder einzelnen Seele passend. Den leeren Raum fülle mit Liebe und Vertrauen. Betrachte, Vertraue. Verbinde Dich mit allem. Schöpfe aus der Fülle. Schritt für Schritt lerne das neue Sein. Liebe wurde nie gelehrt. Zwar viel wurde davon geredet auf der alten Erde. Aber wie macht man das? Liebe ist uralt und doch nun völlig neu. Stressfrei, zeitlos und allüberall.

Practise:

Wie drückst Du Liebe aus?

 

 

 

 

LebeLiebeLache